Wandern - Teide 1

Wandern in Teneriffas Norden

Der Norden von Teneriffa zählt zu den schönsten und abwechslungsreichsten Wanderregionen Europas. Fast die Hälfte der Insel steht unter Naturschutz und das Klima bietet ganzjährig optimale Bedingungen zum Wandern. Zahlreiche Wanderungen, viele davon direkt ab dem Hotel, führen in die faszinierende Gebirgslandschaft im Norden oder in den Esperanzawald und die vielfältige Vulkanlandschaft des Nationalparks rund um den Pico del Teide. Erkunden Sie die Schönheit der Insel auf eigene Faust oder erfahren Sie ein sportliches und zugleich einzigartiges Naturerlebnis mit unseren erfahrenen Wanderführern auf den nachfolgenden Touren.

Unsere Wanderführer

Unsere Wanderführer

Norberto Crespo ist in Teneriffa geboren und arbeitet seit über 15 Jahren als diplomierter Wanderführer auf den Kanarischen Inseln. Er hat einige Jahre in Deutschland und England gelebt und verfügt über eine Ausbildung und Berufserfahrung in der biodynamischen Landwirtschaft. Als Einheimischer hat er ein enormes Wissen über die Geografie und die Einwohner der Insel, was er bei den Wanderungen an den schönsten Orten seiner Heimatinsel gern weitergibt. Mit seiner ruhigen und respektvollen Art erläutert er Teneriffas spezifische Bedeutung für die Bewohner.

Fátima Nasser-Eddine López ist auf Teneriffa geboren, hat einige Zeit in Deutschland gelebt, wo sie ihr Deutsches Sprachdiplom erwarb und den Beruf der Töpferin erlernte. Zurück in Teneriffa begann sie als Wanderführerin zu arbeiten, eine Aktivität, die sie seit mehr als 20 Jahren mit Leidenschaft verfolgt und weiterentwickelt. Ihre Philosophie ist es, den Besuchern das natürliche, kulturelle und etnographische Erbe der Insel zu zeigen und näherzubringen sowie das Lebengefühl der Canarios zu vermitteln.

Wichtige Information

Unsere geführten Touren finden jeweils am Dienstag, Donnerstag und Sonntag statt. Nähere Informationen zur jeweiligen Route erhalten Sie vor Ort. Bitte melden Sie sich spätestens 48 Stunden vor der Wanderung im Hotel an.
Die Mindestteilnehmerzahl pro Wanderung beträgt jeweils 4 Personen.

Bei Nichterreichen der Mindestteilnehmerzahl werden vor Ort individuelle Touren mit Guide angeboten.

Wanderungen im Biosphärenreservat Anaga-Gebirge

Wanderungen im Biosphärenreservat Anaga-Gebirge

Das Biosphärenreservat Anaga beginnt nur wenige Hundert Meter hinter dem Hotel. Hier hat sich der im Tertiär auch im Mittelmeerraum vorkommende Lorbeerwald in ursprünglicher Form erhalten und lädt zu Wanderungen und Ausflügen in eine archaische Welt ein.

Wolkenverhangen entstehen nebelartige Sichtverhältnisse (Bruma), welche den Lorbeerwäldern Teneriffas einen ausgesprochen mystischen Charakter verleihen. In diesen sehr feuchten Regionen gedeihen unzählige Flechten und Farne, die an den Bäumen emporklettern und den Lorbeerwald buchstäblich in eine Urwaldstimmung versetzen. Einen der schönsten Wanderwege auf Teneriffa von Punta del Hidalgo nach Cruz del Carmen können Sie direkt am Hotel beginnen.

Punta del Hidalgo – Chinamada – Cruz del Carmen

Punta del Hidalgo – Chinamada – Cruz del Carmen

Route: Wanderung auf alten Caminos (Wegen) mit großartigen Ausblicken auf das Meer und die Schlucht Barranco del Rio. Der Weg beginnt an der Küste bis hoch zum Roque de los dos Hermanos. Anschließend steigt man zum Dorf der Höhlen von Chinamada auf, danach geht es weiter durch den einzigartigen Lorbeerwald bis zum Aussichtspunkt Cruz del Carmen auf 940 m Höhe.

  • Entfernung: 10 km
  • Schwierigkeitsgrad : mittel
  • Höhenunterschied: 940 m
  • Gehzeit: 5 Stunden
  • Kosten: 40,– € pro Person, mindestens 4 Teilnehmer

Chamorga – Roque Bermejo

Chamorga – Roque Bermejo

Route: Rundwanderung am nordöstlichen Ende des Anaga-Gebirges und der Insel. Vom malerischen Örtchen Chamorga auf 500 m wandert man bis zum Küstenfelsen Roque Bermejo und dem kleinen Bootsanleger hinunter. Auf dem Rückweg steigt man bis zum Leuchtturm von Anaga auf.

  • Entfernung: 9 km
  • Schwierigkeitsgrad: mittel
  • Höhenunterschied: 625 m
  • Gehzeit: 5 Stunden
  • Kosten pro Person: 55,– € inkl. Transfer, Lunchpaket und Wanderstöcke

Bajamar – Tegueste

Bajamar – Tegueste

Route: Die Wanderung beginnt im benachbarten Küstenort Bajamar. Von dort geht es die Schlucht La Goleta hinauf, auf deren Weg man spektakuläre Ausblicke auf die Nordküste Teneriffas hat, bis wir im malerischen Ort Tegueste ankommen.

  • Entfernung: 8 km
  • Schwierigkeitsgrad : mittel
  • Höhenunterschied: 520 m
  • Gehzeit: 4 Stunden
  • Kosten pro Person: 35,– € inkl. Transfer, Lunchpaket

Wanderungen im Naturschutzgebiet Nationalpark Teide

Das bekannteste Naturschutzgebiet Teneriffas ist zweifelsohne der Parque National del Teide. In der gigantischen Kraterlandschaft rund um den 3718 m hohen Inselvulkan fühlt sich der Besucher auf einen anderen Planeten versetzt. Der Nationalpark El Teide wurde 2007 von der UNESCO zum Weltnaturerbe erklärt. Aus geomorphologischer Sicht handelt es sich um ein Naturwunder. Die Struktur der Caldera und der Schichtvulkan Teide-Pico-Viejo sind einzigartig auf der Welt. Das allein macht ihn aber nicht so wertvoll, es sind Hunderte Vulkankegel, erstarrte Lavaströme und Höhlen, die seine wissenschaftliche und landschaftliche Bedeutung ausmachen. Hinzu kommen noch seine reichhaltige Fauna und Flora mit einer großen Vielzahl an kanarischen Endemiten und ausschließlich im Park existierender Arten.

Guajara

Guajara

Route: Rundwanderung im Nationalpark Teide mit dem Aufstieg zum dritthöchsten Gipfel Teneriffas, dem Guajara (2718 m). Beeindruckende Aussicht auf den enormen Krater und den Gipfel des Teide, den höchsten Berg Spaniens (3717 m).

  • Entfernung: 11 km
  • Schwierigkeitsgrad : mittel bis hoch
  • Höhenunterschied: 590 m
  • Gehzeit: 6 Stunden
  • Kosten pro Person: 60,- € inkl. Transfer, Lunchpaket und Wanderstöcke

Roques de Garcia

Route: Rundwanderung im Herzen des Nationalparks Teide. Bei dieser Wanderung kann man sehr gut die vulkanische Entstehung des Nationalparks mit seiner beeindruckenden Landschaft beobachten.

  • Entfernung: etwa 3,5 km
  • Schwierigkeitsgrad: leicht
  • Höhenunterschied: 180 m
  • Gehzeit: 2,5 Stunden
  • Kosten pro Person: 50,- € inkl. Transfer, Lunchpaket und Wanderstöcke

Wanderungen im Wald von La Esperanza

Der Esperanza Wald im Nordosten der Insel gleicht einem kanarischen Urwald und ist der längste zusammenhängende Wald von Teneriffa. Aussichtspunkte entlang der Straße bieten eindrucksvolle Panoramablicke zur Nordküste oder zur Südküste Teneriffas. Viele Wanderwege führen über Forstwege durch Pinien- und Eukalyptus-Wälder. Die immergrüne Landschaft im Esperanza Wald garantiert ein erholsames Wandern. Oftmals wird er durch seine Farben und Pflanzenvielfalt auch als Märchenwald bezeichnet. Von manchen Stellen des Waldes genießt man einen atemberaubenden Blick auf das Anaga-Gebirge. Der Bosque del la Esperanza gehört zu den Sehenswürdigkeiten des Ortes. Oftmals erreichen die kanarischen Kiefern und die alten Eukalyptusbäume Höhen von bis zu 40 m. Ihre Nadeln bedecken den Waldboden wie ein Teppichboden.

Las Lagunetas

Las Lagunetas

Route: Wanderung im Pinienwald von La Esperanza, wo die endemische kanarische Pinie ihr Zuhause hat. Angenehme, von Moos abgefederte Wege mit leichten Steigungen im Zentralbereich Teneriffas.

  • Entfernung: 5 km
  • Schwierigkeitsgrad : leicht
  • Höhenunterschied: 140 m
  • Gehzeit: 2,5 Stunden
  • Kosten pro Person: 50,- €  inkl. Transfer, Lunchpaket und Wanderstöcke

Juelgues - Pinar de la Esperanza

Juelgues - Pinar de la Esperanza

Route: In einer der unberührtesten Bergzonen bietet sich die Gelegenheit, eine Wanderung im höchstgelegenen Pinienwald Teneriffas zu genießen, immer über 1000 m Höhe.

  • Entfernung: 12 km
  • Schwierigkeitsgrad: leicht bis mittel
  • Höhenunterschied: 250 m
  • Gehzeit: ca. 5,5 Stunden
  • Kosten pro Person: 50,- € inkl. Transfer, Lunchpaket und  Wanderstöcke