Wandern - Teide 1

Wandern auf Teneriffa

Teneriffa ist die größte Insel des Kanaren Archipels und zählt zu den schönsten und abwechslungsreichsten Wanderregionen Europas. Fast die Hälfte der Insel steht unter Naturschutz und das Klima bietet ganzjährig optimale Bedingungen für jegliche Aktivitäten in der Natur. Zahlreiche Wanderungen, viele davon direkt ab dem Hotel, führen in die faszinierende Gebirgslandschaft des UNESCO Biosphärenreservats Anaga oder in den Esperanzawald und die vielfältige Vulkanlandschaft des Nationalparks rund um den Pico del Teide. Erkunden Sie die Schönheit der Insel auf eigene Faust oder erfahren Sie ein sportliches und zugleich einzigartiges Naturerlebnis mit unserem erfahrenen Wanderguide.

Unser Wanderführer

Unser Wanderführer

Norberto Crespo ist auf Teneriffa geboren und arbeitet seit über 15 Jahren als diplomierter Wanderführer auf den Kanarischen Inseln. Er hat einige Jahre in Deutschland und England gelebt und verfügt über eine Ausbildung und Berufserfahrung in der biodynamischen Landwirtschaft. Als Einheimischer hat er ein enormes Wissen über die Geografie und die Einwohner der Insel, was er bei den Wanderungen an den schönsten Orten seiner Heimatinsel gern weitergibt.

ANAGA-GEBIRGE

Wanderungen im Urwald des UNESCO-Biosphärenreservats Anaga

Das Biosphärenreservat Anaga beginnt nur wenige Hundert Meter hinter dem Hotel. Hier hat sich der im Tertiär auch im Mittelmeerraum vorkommende Lorbeerwald in ursprünglicher Form erhalten und lädt zu Wanderungen und Ausflügen in eine archaische Welt ein.

Wolkenverhangen entstehen nebelartige Sichtverhältnisse (Bruma), welche den Lorbeerwäldern Teneriffas einen ausgesprochen mystischen Charakter verleihen. In diesen sehr feuchten Regionen gedeihen unzählige Flechten und Farne, die an den Bäumen emporklettern und den Lorbeerwald buchstäblich in eine Urwaldstimmung versetzen. Einen der schönsten Wanderwege auf Teneriffa von Punta del Hidalgo nach Cruz del Carmen können Sie direkt am Hotel beginnen.

HIGHLIGHTS IM ANAGA-GEBIRGE

Wanderungen für jedes Level
Vom Spaziergang auf dem "Sendero de Los Sentidos" bis zur anspruchsvollen Tageswanderung.
Geologische Vielfalt und Botanik
Einzigartig und ein faszinierendes Erlebnis vom Hochgebirge bis zum Meer.
Archaische Lorbeerwälder
In 600-900 Metern Höhe
Höhlendorf Chinamada
Teilweise noch bewohntes Höhlendorf der Ureinwohner "Guanchen" in 500 Metern Höhe
Magische Ausblicke
Auf zahlreichen Aussichtspunkten zur und entlang der Höhenstraße.
Leuchtturm Faro de Anaga
Ein aktiver Leuchtturm am nördlichsten Punkt Teneriffas, wo das Anaga-Gebirge sich im Meer ergießt.
Nationalpark Teide

Auf dem höchsten Berg Spaniens

Das bekannteste Naturschutzgebiet Teneriffas ist zweifelsohne der Parque National del Teide. In der gigantischen Kraterlandschaft rund um den 3718 m hohen Inselvulkan fühlt sich der Besucher auf einen anderen Planeten versetzt. Der Nationalpark El Teide wurde 2007 von der UNESCO zum Weltnaturerbe erklärt. Aus geomorphologischer Sicht handelt es sich um ein Naturwunder. Die Struktur der Caldera und der Schichtvulkan Teide-Pico-Viejo sind einzigartig auf der Welt. Das allein macht ihn aber nicht so wertvoll, es sind Hunderte Vulkankegel, erstarrte Lavaströme und Höhlen, die seine wissenschaftliche und landschaftliche Bedeutung ausmachen. Hinzu kommen noch seine reichhaltige Fauna und Flora mit einer großen Vielzahl an kanarischen Endemiten und ausschließlich im Park existierender Arten.

HIGLIGHTS RUND UM DEN VULKAN

Hochalpines Wandern
Auf den Teide und die Nebengipfel.
Las Cañadas
Spektakuläre Kraterlandschaft rund um den Vulkan mit zahlreichen Wanderrouten.
Tajinaste-Blüte
Die einzigartige und imposante Pflanze ist ein Wahrzeichen der Insel und ziert die bizarre Kraterlandschaft im Mai/Juni mit rosa-rot-farbenen Blüten.
Seilbahn zum Vulkan
In weniger als 10 Minuten auf 3.555 Metern Höhe
Interaktives Besucherzentrum
Mit Audio-Video-Vortrag, begehbarem Erlebnispfad durch den Vulkan, botanischem Garten (Eintritt kostenfrei)
Paradies für Kletterfans
Auf mehr als 2.000 m Höhe unzählige Klettergebiete für alle Könnerstufen, mit Routen für das Sportklettern oder Bouldern.
CORONA FORESTAL

Durch den Märchenwald

Der Naturpark im Nordosten der Insel ist das größte Schutzgebiet und der längste zusammenhängende Wald von Teneriffa. Aussichtspunkte entlang der Straße bieten eindrucksvolle Panoramablicke zur Nordküste oder zur Südküste Teneriffas. Viele Wanderrouten führen über Forstwege durch Pinien- und Eukalyptus-Wälder. Die immergrüne Landschaft des Esperanza Waldes gleicht einem kanarischen Urwald und garantiert ein erholsames Wandern. Oftmals wird der Esperanza Wald durch seine Farben und Pflanzenvielfalt auch als Märchenwald bezeichnet. Von manchen Stellen des Waldes genießt man einen atemberaubenden Blick auf das Anaga-Gebirge und das Meer. Der Bosque del la Esperanza gehört zu den Sehenswürdigkeiten des Ortes. Oftmals erreichen die kanarischen Kiefern und die alten Eukalyptusbäume Höhen von bis zu 40 m. Ihre Nadeln bedecken den Waldboden wie ein Teppichboden.

HIGHLIGHTS IM ESPERANZA WALD

Endlose Kiefernwälder
Die besondere und harte Rinde macht die kanarische Kiefer nahezu feuerfest.
Camino de la Candelaria
Ein alter Pilgerpfad mit farbenfrohen Lavahängen und herrlichen Ausblicken über das obere Orotava-Tal.
Moutainbiken auf den Forststraßen
Ein sportliches Naturerlebnis.
Idyllische Rastplätze
Laden überall zum Verweilen und Verschmelzen mit der Natur ein.
Forestal Park
Hochseilgarten in 30 Metern Höhe mit verschiedenen Parcours und Seilrutsche.
WICHTIGE INFORMATIONEN

GEFÜHRTE WANDERTOUREN

Unsere geführten Touren finden je nach Saison zwei- bis dreimal wöchentlich statt. Nähere Informationen zur jeweiligen Route erhalten Sie vor Ort. Bitte melden Sie sich spätestens 24 Stunden vor der Wanderung im Hotel an.

Die Touren finden bereits ab 2 Personen statt, die Kosten pro Tour richten sich nach der Teilnehmerzahl und sind gestaffelt nach 2-3 Personen und ab 4 Personen.

Ein ganz besonders intensives Naturerlebnis sind die individuellen Touren mit unserem Wanderguide, der die Tour und den Umfang gern auf Ihre Wünsche zuschneidet.

Um die Wanderung angenehm und sicher für Sie zu gestalten, bringen Sie bitte zu jeder Wanderung mit: festes Schuhwerk, am besten Wanderschuhe, (Regen-) Jacke, Rucksack, Sonnenschutz

Die verschiedenen Schwierigkeitsgrade unserer Touren bieten eine Vielfalt für jeden Geschmack. Eine gewisse Fitness und Kondition sowie Trittsicherheit setzen wir auf unseren Wanderungen voraus. Bei einigen Touren ist Schwindelfreiheit erforderlich.

Klettern auf Teneriffa

Die einzigartige Naturlandschaft und die vulkanischen Felswände sind auch ein Paradies für Kletterfans! Das Bergdörfchen Arico, im Südosten der Insel, gilt als Eldorado für Kletterer aller Levels. Bei mehr als 500 gut ausgestatteten Routen von maximal 35 Metern Höhe kommen vor allem fortgeschrittene Kletterer mit mittleren Kenntnissen voll auf ihre Kosten. Landschaftlich beeindruckt diese Gegend mit immergrünen Kiefernwäldern und tiefen Schluchten.